Aktuelle Informationen

Spendenaufruf Tourismus- und Verkehrsleitsystem

Stadt Wehlen ist Ziel vieler Touristen. Veranstaltungen wie Märkte und Feste auf unserem Marktplatz prägen unsere Stadt. Leider aber auch das Hochwasser der Elbe.

Damit wir unsere Einwohner und Gäste rechtzeitig und sicher auf Veranstaltungen und die jeweiligen Parkplätze hinweisen können und bei Hochwasser Verkehrspro­bleme im Stadtzentrum vermeiden, planen wir ein kleines Verkehrsleitsystem.

Dabei werden Wechselwegweiser an der Schönen Aussicht auf die Parkmöglich­keiten dort hinweisen und bei Hochwasser die Zufahrt zum Stadtzentrum sperren. Über eine moderne LED-Informationstafel können wir unsere Einwohner und Gäste gleichzeitig über Veranstaltungen und die Verkehrssituation informieren. Eine neue Wasserpegelmessung wird genaue Informationen bei Hochwasser ermöglichen.

Die Errichtung dieser modernen Technik ist eine Investition in die moderne Ausstattung unserer Stadt. Hierfür bitten wir Sie um Ihre freundliche Unterstützung. Vielen Dank!

Ihre Stadtverwaltung

 

Herunterladen als PDF-Datei:

Spendenaufruf_TVLS_Wehlen_V2

Schon an Weihnachten gedacht?

Der erste limitierte Burgkalender 2018 mit historischen Kunstdrucken der Burgruine erschien pünktlich zum Naturmarkt in diesem Jahr.
Nach erfolgreichem Verkaufsstart kann man ihn in der Touristinfo erwerben.

Außerdem ist in zweiter Auflage die Broschüre mit historischen Ansichten unserer Stadt Wehlen wieder erhältlich.
Und ganz nebenbei: Haben Sie das „Welyner Birnentröpp`l“ schon probiert?
Es sollte auf keiner Festtafel fehlen.

Schon an Weihnachten gedacht

Ein Tröpfchen Wehlen

Ein Birnenschnaps soll Touristen und Einheimische begeistern. Dazu gibt es die passende Geschichte.

Wehlen. Nach der Burg nun der Schnaps. Wehlens 750-jähriges Jubiläum steht in zwei Jahren an und um das gebührend zu feiern, wird schon jetzt die Werbe- und Tourismus-trommel kräftig gerührt. Zu einer Festveranstaltung auf der Burgruine, die zurzeit von freiwilligen Helfern flott gemacht wird, stellte Bürgermeister Klaus Tittel (CDU) ein neues Logo vor, das künftig Produkte aus Stadt Wehlen zieren soll. Entworfen wurde es von der Künstlerin Anne Kern. Es ist jetzt auf einem Birnenschnaps zu finden, den es seit Kurzem in der Touristinformation zu kaufen gibt.

„Welyner Birnentröpp’l“ heißt das Tröpfchen und ist ein Obstbrand.

Die Idee zum Schnaps hatte Kämmerin Kerstin Ujhelyi und diese wurde dann auch schnell umgesetzt. Ortschronist Wolfgang Thomas liefert dazu die passende Geschichte. Vor rund 140 Jahren erfand der Apotheker Konrad Pappelbaum den Likör „Kiesellack“, den er zusammen mit einem Gedicht seiner Kundschaft anbot. In diesem Gedicht ist die Rede von Gnomen, die müde Wanderer mit einem Birnenbrand bewirten, der als „Helfer bei Frohsinn, Wonne, Übelkeit“ gilt. Wolfgang Thomas schlägt vor, die im Gedicht genannten Sagengestalten in Erinnerung zu rufen. „Sie wären doch ein typisches Maskottchen für unsere Urlauber, vor allem mit Bezug auf die Geschichte.“ Ob mit oder ohne Zwerge, einen halben Liter Birnentröpp’l gibt es für 16,80 Euro in der Touristinformation zu kaufen. Die kleine Flasche kostet 2,80 Euro. Vor allem Einheimische hätten bisher großes Interesse an dem Wehlener Schnaps, erzählt Birgit Peter vom Gästeamt.

 

Quelle: http://www.sz-online.de/nachrichten/ein-troepfchen-wehlen-3794393.html

Naturmarkt 3. September 2017

Großer, traditioneller Regionaltag auf dem Wehlener Markt, der in seiner 21. Auflage wieder ein munteres Programm und besondere Erlebnisse von der Alpakabegegnung bis zur Ziegenkäseverkostung präsentiert.

Eine Veranstaltung der Nationalparkverwaltung in Zusammenarbeit mit Stadtverwaltung und Kirchgemeinde Stadt Wehlen

Naturmarkt
  • Rathaus

    Stadtverwaltung Stadt Wehlen
    Markt 5, 01829 Stadt Wehlen

    Öffnungszeiten:
    Mo, Do, Fr 8 - 12 Uhr
    Dienstag 14 - 18 Uhr

  • Touristinformation

    Touristinfo Stadt Wehlen
    Markt 7, 01829 Stadt Wehlen

    Kontakt & Info

  • Wetter

  • 750 Jahre Burg Wehlen


  • Hinweise & Mitarbeit

    Hinweise und Wünsche zu unserer neuen Internetseite:
    Bitte schreiben Sie uns!

    Die bisherige Website ist vorübergehend noch zu erreichen - wird aber nicht mehr aktualisiert.